Anleitungen

Anleitung: Ein besinnlicher Teelicht-Adventskalender

Posted On November 16, 2016 at 1:44 pm by / 5 Comments

Hallo ihr Lieben,

eins vorweg: Meine Anleitungen könnt ihr auch auf meiner Download-Seite jeder Zeit herunterladen.

Nun aber zurück zum Thema: Die Weihnachtszeit ist nicht mehr fern. Daran erinnern uns nicht nur die eisigen Temperaturen, die Werbung oder die festlich geschmückten Geschäfte. Auch die Kinder sind bereits voller Vorfreude auf das Weihnachtsfest und viele Gespräche handeln vom bärtigen Mann und seinen Gaben.

Die Vorweihnachtszeit ist bei uns immer eine aufregende Zeit… da sind noch viele Geschenke zu besorgen (oder zu basteln), Plätzchen zu backen, Wunschzettel zu schreiben, das Haus zu schmücken und Weihnachtsmärkte zu besuchen.
Und natürlich darf ein Adventskalender nicht fehlen! Für die Kinder nicht und seien wir mal ehrlich, auch wir „Großen“ freuen uns darüber.

Da unsere Omas das ganze Jahr über, trotz mehr als 350km Entfernung, immer für uns da sind, wollen wir ihnen dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit eine besondere Freude bereiten. Beide Jungs haben geholfen und das macht es zu einem ganz besonderen und persönlichen Geschenk:

Ein Teelicht-Adventskalender!

24 Teelichter, die ihr wahres Geheimnis erst preisgeben, wenn sie ca. 1 Stunde brennen. Denn kurze Sprüche erscheinen auf dem Boden des Teelichtes sobald der Wachs weich und flüssig wird.

Alles was ihr dafür braucht sind:

  • 24 Teelichter (welche die leicht aus der Aluschale genommen werden können)
  • Schere
  • Papier
  • „Washi Tape“ Klebeband
  • Drucker oder dünner Edding
  • Vorlagen (bekommst du hier) oder deine eigene Ideen

Euch brennt’s in den Fingern? So wird’s gemacht:

teelicht_011 Umwickel die Aluschlale des Teelichtes mit dem „Washi Tape“. Im Handel bekommst du zu jedem Anlass passende Motive. Besonders hübsch sieht es aus, wenn du aufeinander abgestimmte Farben benutzt.

teelicht_032 Löse das Wachs aus der Aluschale und entferne vorsichtig den Docht.

teelicht_023 Drucke dir die 24 Vorlagen aus oder überlege dir eigene Texte, die du in einen Kreis mit ca. 3,5cm Durchmesser schreibst. Benutze dafür einen wasserfesten Stift – alle anderen verlaufen.
Wichtig: In der Mitte muss eine kleine Stelle frei bleiben!

teelicht_054 Schneide deinen Kreis aus.

teelicht_065 In der Mitte wird der Kerzendocht durch das Papier gesteckt. Dies machst du am Besten mit einer spitzen Schere, die du vorsichtig durch das Papier stichst oder indem du zwei kleine Schnitte machst.

teelicht_086 Stecke nun den Docht durch das Loch im Papier und füge beides wieder mit dem Wachs zusammen.

Teelichter7 Das wiederholst du weitere 23 mal und fertig sind deine Adventskalender-Teelichter.

teelicht_09

So sieht das Teelicht aus, nach etwa 1 Stunde Brenndauer. Durch das flüssige Wachs wird die Schrift sichtbar. Ein Adventskalender zum Staunen, voller Überraschungen und um sich ein bisschen Zeit in der besinnlichen Vorweihnachtszeit zu nehmen.

 

Hier findet Ihr weiteren Lesestoff zum Thema: Adventskalender selber basteln:
https://www.minidrops.de/blog/ideen-fuer-einen-adventskalender/
http://schwesternliebeundwir.de/adventskalender-bastel-ideen/
http://www.wolkje-blog.de/2016/11/adventskalender-dorf-selber-basteln.html
https://diejudith.wordpress.com/2016/11/23/adventskalender-basteln/

 

Jetzt wünsche ich viel Spaß beim Nachbasteln!
Eure Anne

PS. Solltest du Vorschläge oder Wünsche für weitere Vorlagen haben, schreibt mir! 🙂

PPS. Wenn euch diese Anleitung gefällt, teilt sie mit euren Freunden und liked meine Seite auf Facebook.

 

 

 

 

5 thoughts on “Anleitung: Ein besinnlicher Teelicht-Adventskalender

  1. Nun habe ich schon das 4. Teelicht angezündet und bin ganz begeistert von eurer tollen Idee! Zuerst hatte ich ja Bedenken, ob ich täglich so viel Zeit finden werde, die Teelichtchen abzubrennen, aber jetzt bin ich ganz optimistisch und freue mich jeden Tag auf den neuen Spruch. Ihr, meine Lieben, seid mir dabei – wenn auch weit entfernt wohnend – immer ganz nah.
    Also ich finde die Idee ganz großartig und für jeden Zweck individuell abänderbar. Dankeschön!

    1. Hallo Alex,
      schön, dass dir die Idee gefällt! 🙂
      Also bei mir ist das bei keinem Teelicht passiert – ich denke, das liegt daran, dass sich das Papier mit dem Wachs vollsaugt. Die Teelichter wurden entweder rechtzeitig ausgepustet oder sind allein ausgegangen.
      Aber generell sollte eine Kerze ja nie unbeaufsichtigt brennen gelassen werden.
      LG Anne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.